Vorheriger Tipp
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp

Die heilige Krankheit 2 - Schatten

Frankreich, 1970: Der elfjährige Jean-François ist ein grosser Fan von Dschingis Khan. Dauernd zeichnet er Schlachtenszenen mit mongolischen Reitern und Bogenschützen, Heere, Gemetzel. Jean-François braucht dieses Kriegerische wie ein Ventil, um mit Wut, Frust und Angst umzugehen. Seine ganze Familie wird dominiert von der Krankheit seines Bruders Jean-Christophe. Dieser hat Epilepsie und dies in einer Zeit, da epileptische Anfälle noch als Zeichen von „Schwachsinn“ gedeutet werden. Die Familie versucht alles, um Jean-Christoph zu heilen. Doch dieser scheint sich für seine Krankheit zu wehren. Und Jean-François bleibt nichts anderes übrig, als zwischen Bruderliebe und –hass zu pendeln, sich einen Panzer anzulegen und blutige Zeichnungen zu schaffen. Nur seinen imaginären Lieblingsgeistern, die er im Park trifft, vertraut er sich an.

Doch die Zeit für einen Ausbruch ist gekommen: Jean-François findet einen neuen Namen für sich, emanzipiert sich von der Familie und lässt seinen kranken Bruder zurück. Im vorliegenden zweiten Teil seines autobiografischen Comics schildert David B. seinen Aufbruch, seine Befreiung. Gelungen ist ihm mit „Die heilige Krankheit“ ein gleichermassen beeindruckendes wie bedrückendes Werk, das in der Comic-Welt neue Massstäbe setzt. Seine symbollastige Schwarz-weiss-Zeichnung und die schwere Geschichte an sich sind nichts für Easy-Readers. Comicbegeisterte, die eine intensive Auseinandersetzung mit einem sperrigem Stück Lebensgeschichte nicht scheuen, kommen aber auf ihre Kosten!


vorbestellen: Heilige Krankheit 01 Geister, die von David B. (Edition Moderne) - SFr 29.80
Vorheriger Tipp
Neuster Tipp
Alle Tipps
Nächster Tipp
Weitere Spieletipps:
Nach oben Unsere AGB: Ware gegen Bezahlung (so einfach ist das.)
© 2020 fatamorgana.ch